Theodor-Wenzel-Haus
Biografie Theodor Wenzel
Theodor Wenzel wurde am 13. Januar 1895 als Sohn des Maschinenbauers Ernst Wenzel in Grünberg in Schlesien geboren. Als junger Mann schwankte er zwischen dem Studium der Medizin und der Theologie. Nach einem Semester an der theologischen Schule in Bethel bei Pastor Friedrich von Bodelschwingh hatte sich Theodor Wenzel für die Theologie entschieden. Nach Beendigung des Studiums war er zunächst als Pfarrer an einer Kirche in Berlin-Tiergarten tätig, bevor er 1927 die Leitung des Provinzial-Ausschusses für Innere Mission in der Provinz Brandenburg übernommen hat. Der Aufgabenbereich des Provinzial-Ausschusses für Innere Mission konnte in zwei Schwerpunkte aufgegliedert werden, nämlich einmal die freie Wohlfahrt und zum anderen die Volksmission.

1932 gehörten zum Provinzial-Ausschuss für Innere Mission in der Provinz Brandenburg 254 Anstalten der geschlossenen Fürsorge. Dies waren Krankenhäuser, Pflegeanstalten für körperlich und geistig Behinderte, Alters- und Pflegeheime, Kinderheime, Herbergen und Wanderarbeitsstätten mit insgesamt ca. 11.000 Betten.
zurück, 1, 2, 3
Modus für Gehörlose aktivieren